Home Is Where My Heart Is – Davon, wie Musik beflügelt

To belong is the feeling I want
Is it wrong to miss the time that we had?
Now it’s gone
Didn’t plan for this
Home is where my heart is
It’s the feeling I want
Is it wrong to miss the time that we had?
Now it’s gone
Didn’t plan for this
Home is where my heart is

(Home – Birdy)

Das war die Schönste Zeit (Bosse)

Ich glaube, so langsam kommt mein Herz hier auch an. Das Haus meiner Gastfamilie ist jetzt schon mein „Zuhause“ und ich fühle mich nicht mehr bloß wie ein Tourist.

Warum dieser Gedankenprozess genau jetzt bei mir einsetzt? Nun ja, ich hatte gestern eine ganze Busfahrt von San Cristobal – dieses Wochenende war ich mit Ana, einem Freund von Ana aus San Cristobal und meinem Mitfreiwilligen Paul dort – nach Tuxtla Zeit, meine Musiksammlung zu durchforsten und den Abend Revue passieren zu lassen: Wir waren Falafels und eine Art Nutellacrêpes essen, sind durch die Straßen spaziert, …

SanCris 8.9 012

…waren auf dem Markt für handgemachte Sachen, haben auf einer Bank beim Zócalo der Marimbamusik gelauscht und den im mexikanischen Stil geschmückten Platz auf uns wirken lassen.

SanCris 8.9 010

SanCris 8.9 007

Und wir waren in unserer neuen Lieblingsbar, die wir letztes Wochenende entdeckt haben, in der Livemusik gespielt wird.

SanCris 8.9 036

Und genau darauf möchte ich hinaus: Die Musik. Musik kann in uns alle möglichen Gefühle und ganz persönliche Erinnerungen hervorrufen.

Ich muss lächeln, wenn ich mir Sprachmemos von ,Chasing Cars‘, Jumubs oder spontan komponierten Ideen anhöre. Musik ist mein Lebensinhalt, mein Klavier, meine Ballettschule, die Jumubsfreitage, fehlen mir. Ebenso die Wasser- oder Eisshow in der Autostadt mit Freunden. Aber eben ganz besonders die Musik in meinem Alltag.

Mit Musik kann ich mich ausdrücken. Zu meinen schönsten Erinnerungen gehören die Live-on-Stage-Momente egal ob mit meiner „Jumubsfamilie“ oder meiner unersetzlichen Ballettgruppe, Kultursplitter oder Bunte Abende, Stunden am Klavier mit meiner Schwester und Gesang, Theaterbälle, Jumubs-, Abisong- und The Parting Glass – Proben, mein Tanzlehrerdasein inklusive dem fertigen, stolzen Ergebnis der Choreografien, der Abiball.

All‘ das bin ich selbst. Daran hängt mein Herz – und deshalb ist es auch noch halb zu Hause: Bei meiner Familie, meinen Freunden, meinem musisch-tänzerischem Alltag. Die Musik fehlt mir.

Here and Tomorrow (Mirrors Act)

Seit ich aber angefangen habe, in meinem Zimmer und auf der Combifahrt zum Projekt einfach Musik zu hören geht es mir besser. Meine beiden deutschen Mitfreiwilligen sind da glücklicherwiese zudem gute Gesprächspartner, ihnen geht es ähnlich, was das Musikmachen angeht. Mit Pilates habe ich ja auch schon einen Anfang, aber mir ist klar geworden: Damit das hier wirklich mein Jahr wird und um vollends anzukommen, brauche ich die Möglichkeit, komplett Ich selbst sein zu können. In meinem Projekt darf ich bald Tanzunterricht geben, eine Ballett- oder Salsaschule findet sich sicherlich auch demnächst, aber ein Klavier hat weder meine Familie, noch gibt es eins im Projekt. Also werde ich wohl mit Gitarre anfangen müssen – aber ich bin ja offen für Neues – Und: Hauptsache mein Herz findet schnell seinen Weg hier her, denn das macht das Vermissen einfacher. An Braunschweig wird es immer hängen, weil ich einfach das Glück hatte und habe, eine so tolle Kindheit und Schulzeit zu leben und es mir immer ermöglicht wurde, meine Träume auszuleben und ich dort einfach eine so tolle Familie und Freunde habe. Diese ganzen Sachen haben mich zu dem gemacht wer ich jetzt bin.

Also liebe Leser – gerade an diejenigen, die im Moment in der gleichen oder einer ähnlichen Situation stecken wie ich: Verschließt die Person, die ihr seid nicht im Inneren, sondern sucht  und entdeckt die Dinge, die ihr braucht, um eure Träume zu leben.

Und ganz bald, wenn ich mir dann hier meinen neuen, ganz persönlichen Alltag aufgebaut habe, kann ich es dann hoffentlich auch ganz:

SanCris 8.9 030

Mexiko leben!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s