Stadt in den Wolken

Die letzten Wochen im April und der Mai waren anstrengend. Viel unterwegs und viel erlebt. Immer weiter gerade aus gelaufen – ohne anzuhalten. Wenig gefeiert, viel getanzt.  Schon wieder ein Monat um. Ein Monat, den ich eigentlich zur Hälfte in der Ballettschule oder im Theater verbracht habe. Jeden Tag wieder, da blieb gar keine Zeit um mal Luft zu holen oder eine Pause einzulegen. Also immer weiter, immer schneller. Und nach all‘ den Proben stand ich dann zum ersten Mal wieder auf der Bühne – in Mexiko. Habe gezittert und mein Herz im ganzen Körper gespührt. Bei jeder Bewegung, bei jedem Schritt. Bei jedem Atemzug. Eigentlich dachte ich, dass man so etwas nicht verlernt: Bühnenlicht, Menschen, Applaus. Aber ich hätte mir wohl nie erträumt, einmal in Mexiko in einem himmelblauen Traum aus Tüll auf der Bühne zu stehen.

27.05.15 065

Beim zweiten Mal lief’s besser, aber das ist ja meistens so. Auch wenn Premieren immer diese ganz besondere Spannung in der Luft haben – bis man dann die Begeisterung des Publikums spürt, jeder Schritt sitzt und die Anspannung endlich von einem abfällt, man genießen kann.

Ich betrete das Theater und die Gardroben füllen sich schnell mit Kostümen und Taschen – ein organisiertes Chaos. Der Saal ist noch dunkel, die Vorbereitung läuft. Langsam füllt sich die Luft mit dieser ganz besonderen Stimmung: ein Knistern, Leidenschaft, Glück. Aber vor allem: Vorfreude. Ich sitze am Bühnenrand, um mich herum sorgfältig die Tüllschichten drapiert und lausche den Anweisungen.

03.05.15 070

Soundcheck und Stellprobe, der letzte Schliff. Schritte werden im Kopf noch einmal durchgegangen, alles noch einmal durchgetanzt, bis jede Bewegung peferktioniert ist. Wir sind noch ganz unter uns, haben so viel daran gearbeitet – für diesen einen Moment. Das hier haben wir gemeinsam, sind ein Teil davon und lassen den Blick von der Bühne aus über die noch leeren Plätze schweifen. Lassen das hier alles auf uns wirken. Noch ist keiner da, aber heute kommen sie um uns zu sehen. Heute sind wir groß. Tüll in allen Farben. Musik an – Welt aus. Und wir tanzen.

27.05.15 013

Vor den Spiegeln türmen sich Schminkutensilien: Wimpern, Rouge und Eyeliner – und Träume aus Tüll. Haare werden hochgesteckt und an Schminke nicht gespart, Haarspraywolken füllen den Raum. Ich fühle mich genau richtig hier, gehöre dazu. Wir sind ein Team, eine Kompanie. Wir tanzen zusammen und fühlen mit, fiebern mit. Kennen alles ganz genau. Dann schließt sich der rote Samtvorhang und der Saal füllt sich langsam mit Stimmen. Aber dieses Mal bin ich nicht aufgeregt, dieses Mal bin ich ganz bei mir selbst.

Ballett&Art

Und dann geht es los. Ich stelle mich hinter den vorletzten schwarzen Vorhang und gehe alles gedanklich noch einmal durch. Atme ein und atme aus. Spüre ein Lächeln auf den Lippen und ein bisschen Lampenfieber. Glück. Hier gehöre ich hin. Das muss ich genießen. Die ersten Schritte und ich spüre das Scheinwerferlicht auf der Haut, sehe in den Saal, der in Dunkelheit getaucht ist. Aber in diesem Moment denke ich nicht an die Menschen, die dort sitzen – auch wenn ich froh bin, meine Gastfamilie stolz zwischen anderen sitzend zu wissen. Als die Musik die Lautsprecher erreicht, bin ich ganz bei mir. Bei der Musik und der Choreografie. Leichtigkeit. Freiheit. Und die ersten Schitte muss ich mich gar nicht konzentrieren zu lächeln, es ist einfach da.

05.06.2015 035

05.06.2015 041

Licht aus – Scheinwerfer an. Stille – bis der erste Ton erklingt, der erste Satz, der erste Schritt. Jemand anders sein, aus sich rauskommen. Wachsen. Träumen. Vergessen. Und die Welt bleibt stehen. Leichtigkeit, Freiheit. Und auf einmal ist alles möglich. Die Bühne – das ist meine Stadt in den Wolken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s